Nervenbündel: Immer mehr Studierende greifen zu Psychopharmaka

www.univillage.de

"How to wait for a very long time" is a shortfilm about a fisherman who is obsessed with catching a certain fish. His whole life he tries to make a big haul, but just catches other fishes instead. Over time he gets frustrated and is not able to value the beautiful nature around him. He forgets that the journey is the reward.
Directed, illustrated and animated by Jill Goritschnig
Sound design by Maximilian Helten

Cinanima 2017 Portugal | Grand Panorama - International Non-Competitive Programme - Animated Mermaid - Schools Come to CINANIMA
Animateka 2017 Slovenia | Eastern and Central European Panorama Programme

Find some more information:
behance.net/gallery/45892511/How-to-wait-for-a-very-long-time

Studienjournal

© MaleWitch / shutterstock.com
Oft sind es Kleinigkeiten, mit denen wir ein klimabewusstes Leben einleiten können. Der Sommer bietet Möglichkeiten,...
© l i g h t p o e t / shutterstock.com
Ein Studium der Wirtschaftswissenschaften? Da landet man am Ende doch bei Betriebswirtschaftslehre oder...
© Yuri Arcurs / shutterstock.com
Die Bewerbungsphase für Masterstudienplätze läuft momentan auf Hochtouren. Aber viele Studenten stehen vor dem gleichen...

Bewerbungstipps

© wavebreakmedia / www.shutterstock.com
Jeder Zweite 14 bis 29-jährige hat mittlerweile ein persönliches Profil im Internet, wo er in Form von Fotos,...
© Ollyy / shutterstock.com
Der Name eines Bewerbers sagt zwar nicht wirklich viel über den Bewerber aus, er beeinflusst jedoch zu einem gewissen...
© BelleMedia / shutterstock.com
? Bei einem Vorstellungsgespräch handelt es sich nicht um eine Art Verhör, wie manch einer denken mag, sondern um einen...

Weiterführende Informationen

Ähnliche Artikel finden? Suchen Sie weiter mit Google: